Jahresbericht 2019 Trampolin- und Kunstturnriege des STV Luzern

Erneut ein erfolgreiches Jahr für unsere Riege.

2019 starteten wir mit der alljährlichen Riegenmeisterschaft, welche zur Vorbereitung für die Wettkämpfe dient. Den Titel als Riegenmeisterin konnte sich Elena Feldmann ergattern.

Mit 14 Turnerinnen und Turnern starteten wir dann an den Qualifikationswettkämpfen und konnten 19 Medaillen ergattern. Für die Schweizermeisterschaft in Aigle qualifizierten sich 12 Turnerinnen und Turner. Besonders erfolgreich waren unsere U13 National Boys, denn Ben (1. Rang), Cyrill (2. Rang) und David (3. Rang) konnten an der Schweizermeisterschaft das gesamte Podest für den STV Luzern sichern. Auch Nando Hitz war mit seinem 5. Rang seinen Mitkonkurrenten dicht auf den Fersen.

Florian erzielte an der Schweizermeisterschaft einen hervorragenden 2. Rang in der Kategorie National B Herren.

Bei Elin zeigte sich, wie schnell sich die Rangierung ändern kann. Nach den ersten zwei Übungen lag Elin in der Kategorie U13 National Girls noch auf dem 3. Rang. Bei der entscheidenden Finalübung unterlief ihr jedoch einen Fehler, wodurch sie leider auf den 8. Rang zurückfiel.

Bei einem gemeinsamen Saisonabschluss konnten wir auf unsere Erfolge anstossen und die geglückte Wettkampfsaison zusammen mit Spiel und Spass ausklingen lassen. Aufgrund des erfolgreichen Trainigsweekends im vergangenen Jahr, haben wir 2019 erneut ein strenges, aber lustiges Wochenende im BounceLab Belp verbracht. Fast alle Turnerinnen und Turner unserer Riege konnten teilnehmen und erreichten in nur einem Wochenende erstaunliche Fortschritte.

Ausserdem konnten wir es, mit einer Umgestaltung unseres Trainings, vier neuen Turnerinnen ermöglichen, unserer Riege beizutreten.

Sportlerinnen-und Sportlerehrung der Stadt Luzern – Ben wird geehrt

Ben , welcher 2019 in der Kategorie U13 National Boys turnte, zeichnet sich durch seinen Fleiss sowie seinen enormen Willen aus. Er brillierte nicht nur an allen Qualifikationswettkämpfen, sondern konnte auch an der Schweizermeisterschaft in Aigle sein Können präsentieren. Mit einer exzellenten Ausführung seiner schwierigen Übung auf einer erstaunlichen Höhe überzeugte er nicht nur das Kampfgericht, sondern auch das Publikum. So schaffte es Ben trotz starker Konkurrenz mit einem soliden Vorsprung, den Schweizermeistertitel in seiner Kategorie zu erobern. Zugleich erzielte er einen persönlichen Punkterekord. Mit seinem Ziel, noch höher, noch schöner und noch schwieriger zu turnen, sehen wir auch der kommenden Saison mit grosser Zuversicht entgegen.

Wettkampfsaison 2019 Bericht

Wettkampfathleten: 14 Einzelturner und zwei Synchronpaare
SM Einzüge: 13 Einzel und zwei Synchronpaare

Ben – Trampolinspringen Kat. U13 National boys

  • 1. Rang Schweizermeister, SM in Aigle
  • 1. Rang Basilea Cup in Lausen
  • 1. Rang Soorser Cup in Sursee
  • 1. Rang Schloss Cup in Möriken

Cyrill – Trampolinspringen Kat. U13 National boys

  • 2. Rang SM in Aigle
  • 1. Rang Grencher Cup in Grenchen
  • 2. Rang Basilea Cup in Lausen
  • 2. Rang Soorser Cup in Sursee
  • 2. Rang Schloss Cup in Möriken

Florian – Trampolinspringen Kat. National B man

  • 2. Rang SM in Aigle
  • 1. Rang Basilea Cup in Lausen
  • 3. Rang Soorser Cup in Sursee

David – Trampolinspringen Kat. U13 National boys

  • 3. Rang SM in Aigle
  • 3. Rang Grencher Cup in Grenchen

Elin – Trampolinspringen Kat. U13 National girls

  • 3. Rang Schloss Cup in Möriken
  • 3. Rang Soorser Cup in Sursee
  • 3. Rang Basilea Cup in Lausen

Team Cup in Grenchen

  • 2. Rang Team Luzern 1: Elena, Tessa, Anna
  • 3. Rang Team Luzern 2: Marah, Nina, Cyrill

Jahresbericht 2018

Das Jahr 2018 war für unsere Riege ein ereignisreiches und wichtiges Jahr. Wir starteten mit 16 Turnerinnen und Turnern an vier Qualifikationswettkämpfen. Davon qualifizierten sich sagenhafte elf für die Schweizermeisterschaft. Während der Wettkampfsaison stand der STV Luzern 10 Mal auf dem Podest, drei Mal davon ganz oben. Besonders erfolgreich war Elin von Wartburg. Sie konnte ihre Wettkampfsaison als Schweizermeisterin der Kategorie U11 abschliessen.

Doch nicht nur die Wettkämpfe waren bedeutend für uns. Wir konnten in diesem Jahr unsere Trainingsmöglichkeiten und damit auch die Effizienz erheblich verbessern. Zum einen konnten wir uns ein neues Wettkampftrampolin kaufen. Zum anderen bieten wir nun für unsere älteren Turnerinnen und Turnern ein zweites Training von 20:00-22:00 Uhr an.

Ausserdem organisierten wir ein Trainingsweekend im Bouncelab Belp, welches eines von unseren Highlights in diesem Jahr war. Wir hatten zwei Tage lang Spass, konnten den Zusammenhalt im Verein stärken und vieles mit ins Training nach Luzern nehmen.

Wie schon in den letzten Jahren haben wir auch dieses Jahr viele Anfragen für Schnuppertrainings bekommen. Da wir momentan jedoch keinen Platz für Neuzugänge haben, wurde dieses Jahr das Halle für alle ins Leben gerufen. Einmal im Monat öffnen wir unsere Türen an einem Sonntag für alle die Lust haben, ein wenig Höhenluft zu schnuppern. Da dieses Angebot ein grosser Erfolg war, werden wir dies auch im kommenden Jahr so weiterführen.

Jahresbericht 2017

Ein erfolgreiches Jahr ging zu Ende. Mit 12 Turnerinnen und Turnern unterschiedlichen Altersklassen konnten wir an vier Qualifikationswettkämpfen teilnehmen. Davon ist es 11 Turnerinnen und Turnern geglückt, sich für die Schweizermeisterschaft zu qualifizieren. Wir sind stolz im Gesamten 6 Bronzemedaillen und eine Goldmedaille gewonnen zu haben und gratulieren Cyrill Baumgartner, Ben Bucher, Florian Wolfisberg und Sem Feuz für diese hervorragenden Leistungen. Cyrill Baumgartner und Florian Wolfisberg erzielten je einen dritten Podestplatz an der Schweizermeisterschaft in den Kategorien U11 National und U15 National. Ein grosses Bravo auch an das Synchronpaar Elin von Wartburg und Nando Hitz, welche eine ausgezeichnete Leistung zeigten in einer Kategorie, bei welcher sie mit Abstand die jüngsten Teilnehmer waren. Allen anderen Turnerinnen und Turnern gratulieren wir ebenfalls für eine erfolgreiche Wettkampfsaison und vielen guten Rangierungen. Weiter so.
Im Jahr 2017 konnten wir unser Leiterteam durch zwei erfahrenen und erfolgreiche Turnerinnen, Alexandra Brönnimann und Alenka Reichlin, erweitern. Dies ermöglichte uns, 7 neue Athleten im Verein aufzunehmen und zu fördern. Leider verliessen uns jedoch zwei Turner und die Leiterin Nyah. Wir wünschen euch auf eurem weiteren Weg viel Glück und Erfolg.
Ein grosses Dankeschön an alle Eltern, welche uns während der Wettkampfsaison und durch das ganze Jahr hindurch unterstützt haben.